St. Viktor Katholische Pfarrei in Damme, Neuenkirchen, Osterfeine und Rüschendorf

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Ordensgemeinschaften

  • Kloster Damme

    Die Dammer Niederlassung der Benediktiner aus Münsterschwarzach wurde Ende 2016 geschlossen. Im Laufe des Jahres 2017 entsteht an dessen Stelle das „Begegnungszentrum Kloster Damme“.

    Homepage des „Begegnungszentrums Kloster Damme“

    Außerdem wurde ein Benedikt-Forum gegründet, über das Sie sich hier informieren können:

    Benedikt-Forum Damme

    In der Benedikt-Oase (dem früheren Kapellen-Vorraum) wird regelmäßig dienstags und donnerstags um 19.30 Uhr die Komplet gebetet.

  • Mauritzer Franziskanerinnen

    Die Mauritzer Franziskanerinnen sind seit 1860 in Damme ansässig. Sie sind im Krankenhaus tätig, wo sie bis heute in der Krankenhausseelsorge arbeiten.

    Ansprechpartnerinnen im Dammer Krankenhaus sind:
    Sr. M. Wendelinis (Tel. 05491-60-9101)  und  Sr. M. Franzilde (Tel. 05491-60-9100)

    Homepage der Mauritzer Franziskanerinnen

  • Herz-Jesu-Schwestern („Indische Schwestern“)

    1910 wurde im indischen Bundesstaat Kerala der katholische Frauenorden Sacred Heart Congregation gegründet. In Deutschland sind diese indischen Schwestern unter der deutschen Bezeichnung „Herz Jesu Schwestern“ bekannt. Heute sind die Herz-Jesu-Schwestern aus Kerala weit über die Grenzen Indiens tätig. Weit mehr als einhundert Schwestern arbeiten derzeit in deutschen Krankenhäusern, Kliniken und Sozialstationen.

    Seit 2001 engagieren sich die Herz-Jesu-Schwestern in Damme in der Kranken- und Altenpflege.

    In der Kapelle der Indischen Schwestern in Damme findet jeden Freitag (außer jeweils am ersten Freitag im Monat) um 18 Uhr ein Gottesdienst statt, zu dem auch alle Gemeindemitglieder herzlich eingeladen sind.

  • Schwestern Unserer Lieben Frau

    Die Kommunität in Damme ist eine kleine Lebensgemeinschaft von zwei Schwestern in der Stadtmitte.

    Das „Waisenhaus“, das seit 1886 von den Schwestern Unserer Lieben Frau in Damme geführt und später als Kinder- und Jugendwohnheim auf den Tollenberg am Stadtrand verlegt wurde, übernahm 1997 das Caritassozialwerk St. Elisabeth in Vechta. Das neue Haus befindet sich in der Bahnhofstraße.

    Eine besondere Tradition ist die alljährliche Sternsingeraktion, in der die Dammer Bevölkerung die Arbeit der Schwestern Unserer Lieben Frau im Waisenhaus unterstützt. Seit 1977 geht der Erlös in die Missionsarbeit der Schwestern Unserer Lieben Frau nach Indien und Tansania.

    Ansprechpartnerin:
    Sr. M. Anne Busch, Im Winkel 11 a,  49401 Damme, Tel. (05491) 3919, sr.annebusch[at]ewetel.net

    Homepage des Ordens der Schwestern Unserer Lieben Frau

  • Schönstätter Marienschwestern

    Seit Entstehung der Clemens-August-Klinik 1953 sind Schönstätter Marienschwestern in dieser Einrichtung tätig. Früher vor allem im pflegerischen Bereich. Heute noch in der pastoralen Aufgabe für die Kapelle, für die Patienten-Bücherei und in freien Angeboten des Kreativ-Treffs, um durch praktische Fähigkeiten im künstlerischen und textilen Bereich das Selbstbewußtsein der Patienten zu stärken.

    Die Schwesterngemeinschaft wurde am 26. Oktober 1926 durch Pater Josef Kentenich gegründet und ist eine Teilgemeinschaft des internationalen Schönstattwerkes.

    Schönstatt wurde am 18. Oktober 1914 durch Pater Josef Kentenich ins Leben gerufen. Gleichzeitig entwickelte sich Schönstatt als marianischer Wallfahrtsort.

    Homepage der Schönstätter Marienschwestern